Sie sind hier: Aktuelles 2020-09-04
Fr
4
Sep
2020

Wolfsgebiet Schermbeck: Zweiter Wolf sicher nachgewiesen


 

Neben der ortstreuen Wölfin GW954f konnte das LANUV im April das Vorkommen eines weiteren männlichen Wolfes mit der Kennung GW1587m im Wolfsgebiet Schermbeck bestätigen. Seither wurde dieser Wolf auch in den zurückliegenden Monaten anhand mehrerer Losungsfunde im Gebiet nachgewiesen. Wie aktuelle genetische Untersuchungen des Forschungsinstituts Senckenberg belegen, kann auch das Erbeuten von zwei Hirschkälbern am 14. Juli 2020 dem Wolf GW1587m zugeordnet werden. Die Wölfin GW954f wurde zuletzt am 30. Juli 2020 an gerissenen Schafen in Bottrop identifiziert. Damit steht nun nach bundesweit abgestimmten Monitoringstandards fest, dass sich im Wolfsgebiet Schermbeck zwei Wölfe dauerhaft aufhalten.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung des Umweltministeriums NRW vom 03.09.2020.